Powered by Cabanova
nach der gleichnamigen Geschichte von Michael Ende „Also, worum geht’s?“, erkundigte sich die Fee. „Es geht um meine Eltern. Ich weiß nicht, was ich mit ihnen machen soll. Sie wollen und wollen mir einfach nicht folgen.“ „Ich habs“, rief die Fee. „Ich gebe dir hier zwei verzauberte Zuckerstückchen, die tust du deinen Eltern heimlich in die Teetassen. Nun werden sie jedes Mal, wenn sie dir nicht gehorchen, halb so groß werden, wie sie vorher waren. Jedes Mal immer wieder halb so groß, das verstehst du doch?“ Lenchen glaubte zu verstehen und befolgte diesen Rat. Man kann sich nun vorstellen, in welch absurde und bedrohliche Situationen die Drei geraten, denn es ist schwierig, nicht zu widersprechen, und der Zauber wirkt tatsächlich. Am Ende würde Lenchen ja gern alles wieder rückgängig machen, aber geht das überhaupt? Und wenn ja, wie? Spiel, Ausstattung, Textbearbeitung: Saskia Vallazza und Sabine Hennig Figuren: Saskia Vallazza Regie: Brigitte Walk Spielweise: offene Spielweise mit lebensgroßen Figuren, Stabpuppen, Handpuppen, Fingerpuppen und Schattenspiel Dauer: ca. 55 Minuten Alter: ab 6 Jahren Für Veranstalter Bühnengröße:ca. 5x5m Verdunkelbarer Raum Stromanschluss Aufbauzeit 2 Stunden, Abbau 1 Stunde Zuschauerzahl: max. 100
Lenchens Geheimnis
- Startseite
- Stücke
  - Lenchens Geheimnis
  - Fernando
  - Die Zauberflöte
  - bisherige Stücke
  - Der Zauberer von Oz
  - Fotos Oz
  - Kritiken Oz
  - Schnrps krps drps
- Workshops
- Termine
- Kontakt
Banner COM